Verbesserungsvorschläge an info@shootingfan.com

Finale Titelkampf – HSG München Deutscher Meister mit 3 : 2 gegen SSG Kevelaer Bundesliga Luftgewehr 2014

HSG München  3  :  2  SSG Kevelaer

Alter und neuer Deutscher Meister ist die HSG München.

HSG München Meisterfoto 2014 IMG_8420-001

Ein nicht erwartetes Finale. Bei dem vor Finalbeginn aber die meisten Sportinteressierten mit dem Sieg des Titelverteidigers HSG München rechneten. Aber Kevelaer hat zuvor schon  gezeigt wie man ins Finale kommt …mit Leistung an den entscheidenden Positionen, aber dem besseren Ende für den alten und neuen DEUTSCHEN MEISTER HSG MÜNCHEN.
Gschwandtner, Selina Richter, Sergy
 GSCHWANDTNER Selina 2014 HSG München IMG_8465_ji 0 1  Rikhter Sergy 2013 120-160 398 kein  Punkt  DSCF1808_ji
 100 100  98  99 397 398  100  99 100  99
Ein spannendes Duell, bei dem Sergy Richter mit seiner geballten internationalen Erfahrung auf jeden Fall für Kevelaer punkten musste, um den Hauch einer Chance auf den Sieg zu haben. Selina Gschwandtner (HSG München) hatte während der Saison und auch am Finalwochenende gezeigt, dass sie absolut ebenbürtige Ergebnisse liefern kann. Zum Ende der ersten Serie hatten  beide eine Hochrechnung von 400 Ringen. Zeitgleich schossen Selina und Sergy einen Neuner.  398  =>  Sergy war fertig und Selina hatte noch 13 Schuss. ALLE mussten ins Zentrum!! Der 35.  ging in die Neun, insgesamt richtig starke 397 Ringe, aber der erste Punkt wurde von Sergy für Kevelaer gemacht. Nach dem Wettkampf und  Sieg ihrer Mannschaft war die junge Bayerin noch völlig aufgelöst über den Verlust ihres Einzelpunktes. Zum Schluss wandelte es sich sicherlich in Freudentränen.
Schmirl, Alexander Schumacher, Nils
 SCHMIRL Alexander 2014 HSG München IMG_7346_ji 1 0  Schumacher Nils 2014 Kevelaer 120-160   IMG_7540_ji
  98  98  96  95 387 384   98  95  97  94
Beide Schützen haben während des Finalwochenendes gezeigt, dass die Stimmung und Kulisse nicht einfach an ihnen abperlt. Nach 46 Ringen in der zweiten Serie nahm Nils Schumacher (Kevelaer) eine Auszeit. Es wurden 95 in der zweiten Serie, das zeigte schon eine starke Tendenz zum Einzelpunkt für  die HSG München. Bei  Nils Schumacher lagen die Nerven  blank. Auch in der letzen Serie wieder ein 46er Start brachten insgesamt ein Schlussresultat von 384.  Dies war mehr als eine Steilvorlage für Alexander Schmirl (HSG München). Alexander lieferte hier keinen außergalaktische Wettkampf ab, – aber zum Schluss war es einer von drei Einzelpunkten für die Isarstädter =>  Sieg –  Meistertitel für die HSG München.
Mohaupt, Tino Seipel, Patricia
 MOHAUPT Tino 2013 HSG München 120-160_ji 1 0  SEIPEL Patricia 120-160 2013 Kevelaer DSCF1880_ji
  99  99  99  99 396 394   99  98  97 100
Eine Patricia Seipel (Kevelaer) in Topform ist auch für Deutschlands LG Schütze Nr. 1 Tino Mohaupt (HSG München) keine Nuss, die leicht zu knacken ist.  Patti war schneller unterwegs mit einer 99er Startserie. Danach ließ sie „etwas nach“ =(98-97) um dann mit 100 Ringen – 394 als Endergebnis zu produzieren. Tino Mohaupt hatte noch  fünf  Schuss und zwei Ringe Vorsprung. Er wusste, dass dieser Punkt gemacht werden musste!!!. All seine Erfahrung ausgepackt und mit 396 Ringen den zweiten Einzelpunkt für die HSG München geholt
Straub, Isabella Kösters, Katharina
 STRAUB Isabella 2014 HSG München 120-160 IMG_7337_ji 1 0  Kösters Katharina 2014 Kevelaer 120-160 DSCF4816_ji
  99 100  99 100 398 393   99  99  98  97
Bei dem Duell der  beiden blonden jungen Damen sollte es stark um das Thema Geschwindigkeit gehen. Als erste des Wettkampffeldes legte Katharina Kösters (Kevelaer)  mit 99 Ringen die erste Serie ab. Ein paar Minuten später hatte auch Isabella eine erste 99er. Kataharina zog weiter das Tempo an. 99 +98 (mit einem Achter).  393 Ringe und der letze Schuss eine 8,8.  Isabella hatte zu dem Zeitpunkt genau 20 Schuss absolviert und 199 Ringe zu verbuchen.  Die beiden 8er von Kathie sollten zuviel sein, denn Isabella war in Topform. Katahrina brauch sich keine Gedanken um die Achter zu machen. 398 Ringe waren eine gewaltige Messlatte. Der Punkt war sicher in München.
Simon, Julia Thomas, Alexander
 SIMON Julia 2014 HSG München 120-160DSCF4529_ji 0 1  THOMAS Alexander KEvelaer 2013 120-160 DSCF5659 _ji
  97  97  97  99 390 394   97  98  99 100
Position 5 ist mit Julia Simon (HSG München) und Alexander Thomas (Kevelaer) bei beiden Teams stark besetzt und eine Prognose war vorab nicht möglich (ist es aber fast nie). Gleichwertiger -Start mit je 97. In der dritten Serie konnte Alexander den Vorsprung entscheidend vergrößern. 99 und 100 ausgeschossen. Uneinholbare 394 machten den zweiten Einzelpunkt für Kevelaer sicher.

Bei diesem Wettkampf konnte man es wieder miterleben. Nichts ist planbar. Der Druck im Ligasystem und gerade im Finale ist immens groß. Beide Schützen auf Position zwei haben bestimmt gedacht „Ich bin im falschen Film“. Aber Sportschießen kann extrem sein. Kaum Bewegung , aber Puls „200“. Unter extremen Druck  können auch Topschützen überschaubare Ergebnisse rausrutschen.  Dieses „Erlebnis“ dürfte bestimmt jeder schon einmal „genossen“ haben.  Jeder der unten im Fokus der Zuschaer steht, wird alles geben und sich den Allerwertesten aufreißen.
Da es im Ligasystem aber kein Unentschieden gibt, wurde auch dieser Punkt verteilt.

Für Kevelaer reicht ein Blick auf die Tendenz: 2013 Bronze, 2014 Silber, 2015 … .

An die  HSG München,
Tja was soll ich  Schreiben – eine saustarke Leistung.
Nach einer außergewöhnlichen Saison mit viel Spannung und Umbruch in der Mannschaft, haben sie sich durchgebissen, In der zweiten Saisonhälfte konnten sie wieder ihre Fähigkeiten abrufen und das Bundesligafinale wurde noch erreicht, in der Bundesliga Südgruppe keine Selbstverständlichkeit ist.
Mit  spannenden und vor allem engen Wettkämpfen, zogen sie ins Finale ein und halten zur Krönung wieder den Meisterspiegel in der Hand.
Glückwunsch an die HSG München zur erfolgreichen Titelverteidigung
und lasst  das bloß nicht zur Gewohnheit werden   🙂
Hermi der Shootingfan.

Link zum frei zugänglichen Foto-Album
Link zu freiem Album der Finalkampf

Link zum Facebook-Fotoalbum
Link zum Facebook Album der FINALKAMPF

Für Kommentare darf die Antwortfunktion ganz am Anfang des Berichtes gern genutzt werden.

4 Gedanken zu “Finale Titelkampf – HSG München Deutscher Meister mit 3 : 2 gegen SSG Kevelaer Bundesliga Luftgewehr 2014

  1. Patricia Seipel (SSG Kevealaer)
    Das Bundesligawochenende in Rotenburg an der Fulda war sehr spannend, schön und anstrengend zugleich 🙂
    Alle Schützen haben ihr bestes gegeben und man sieht einfach, das jeder jeden schlagen kann. Alles ist offen und nichts unmöglich. Es ist sehr anstrengend bei einer solchen Zuschauerzahl und Lärm unten zu stehen und zu schiessen. Der Puls ist auf 200 und das Gewehr wackelt um das heiss ersehnte Ziel- aber es hat sich gelohnt.
    Wir haben gegen die HSG München 3:2 knapp verloren und SILBER gewonnen 🙂 -/ich jedenfalls hätte damit nicht gerechnet 🙂

    Ich möchte Mengshausen für dieses tolle Wochenende danken. Ihr habt euch wieder mächtig ins Zeug gelegt und uns allen ein unvergessliches Wochenende bereitet.
    Und nach der Saison ist vor der Saison-wir sehen uns in der 1.Bundesliga wieder 🙂

  2. Nils Schumacher (SSG Kevelaer)
    Zum Bundesliga Finale in Rotenburg an der Fulda möchte ich mich zuerst einmal bei der SGi Mengshausen bedanken. Man konnte eigentlich nicht mehr davon ausgehen, dass das letzte Jahr noch zu toppen war, doch Mengshausen hat es geschafft! Die Kameras vor den Schützen kann man hier nur als Bespiel nennen, Sie waren definitiv eine Bereicherung für den ganzen Wettkampf!
    Ebenfalls möchte ich mich noch einmal bei allen Fans bedanken, es war eine mehr als faire Veranstaltung, die gerade durch die zahlreichen Fans zu einem unvergesslichen Erlebnis für uns Schützen wurde!

    Zu deiner Frage zu meinem Wettkampf, kann ich eigentlich nur wenige positive Worte fanden. Ich fand das gesamte Wochenende nicht zu meinem gewohnten Rhythmus, dies führte dann bereits im ersten Wettkampf zu großen Fehlern, die sich dann gegen die HSG nicht ins bessere entwickelt haben. So wurde mein Ergebnis leider zum Geschenkten siegt für die HSG und somit zur deutschen Meisterschaft. Ich möchte dennoch der HSG gratulieren, welche ein tolles Finale geschossen haben und sicherlich nicht unverdient neuer und alter deutscher Meister sind.

    Ebenfalls möchte ich mich bei meinem gesamten Team bedanken, welche mich nach der Wettkampf wieder aufgebaut haben.

    Ich kann deshalb nur sagen, dass wir nicht Gold verloren haben, sonder sicherlich Silber gewonnen haben.

    Wir freuen uns bereits auf die neue Saison und hoffen beim Finale 2015 wieder dabei zu sein!

  3. Alexander Thomas (SSG Kevelaer)

    Das Bundesligafinale in Rotenburg an der Fulda war einfach nur super.
    Die Hotelanlage ist toll, die Atmosphäre war gigantisch und dass wir die Silbermedaille errungen haben, ist
    der krönende Abschluss eines Wahnsinns Wochenendes gewesen.
    Vielen Dank an Mengshausen für ein unvergessliches Erlebnis.

  4. Auch von meiner Seite erst einmal ein riesiges Dankeschön an die Mengshausener, die ein ganz tolles Finalwochenende auf die Beine gestellt haben. Ich war ja das erste mal dabei und sehr beeindruckt! Die Halle zusammen mit dem Hotel ist einfach perfekt für diese Veranstaltung; dazu kommt noch das tolle Publikum. Mit meinem Stechschuss hatte ich natürlich noch ein ganz persönliches Highlight, mit dem ich auch einen Punkt zum Mannschaftssieg beisteuern konnte. Es hat mir einfach wahnsinnig Spaß gemacht und die Medaille ist eine tolle Erinnerung!! Danke an die Mannschaft, Rudi, Herbert und alle, die uns so toll unterstützt haben.

Schreibe einen Kommentar